Partner

Banner
Members : 7
Content : 26
Content View Hits : 816074

Unser kleines Nachschlagewerk für Sie

Da sind 178 Einträge in diesem Glossar.
Beginnt mit Beinhaltet Exakt
All | | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S
Page:  « Prev 1 2 3 4 5... Next »

All

Term Definition
Bosse
Buckel, welcher der Verzierung dient; kräftig ausgebildet nennt man sie bei Füllungen »Kissen«.
BouDe, Andre Charles
(r642-1732) Einflußreichster Ebenist unter Louis XIV. Berühmt geworden durch die nach ihm benannte Boulle-Technik
Brauttruhe (Hochzeitstruhe)
Besonders reich ausgeführte Bauerntruhen, welche die Braut mit der Aussteuer erhielt. Meist deutet der Dekor die Bestimmung an
Briefpaneel
Holländisch für Faltwerk.
Bronzemöbel
In Pompeji gefundene Liegen aus Bronze zeu¬gen in ihrer fein gegliederten Form davon, daß die Römer auch Möbel aus Metall gekannt haben müssen. Erst im r9. Jh. z. B. kam das Messingbett wieder in Mode.
Bronzeschuhe
Umkleidung der Füße vor allem bei Kleinmöbeln, im Barock, besonders aber im Rokoko.
Buche (Rotbuche)
Sehr hartes Holz, das vor allem für Stuhlgestelle und Schrankfüße sowie einfache Möbel verwandt wird.
Bugholz
Von M. Thonet (siehe dort), in den 30er Jahren des I9. Jhs. entwickeltes Verfahren, bei dem unter Wasserdampf meist Ahorn- oder Buchenholz gebogen und zu Stühlen verar¬beitet wurde.
Cabinet-maker (joiner)
Englisch für Kunstschreiner im Gegensatz zum einfachen chair-maker.
Cabriole-Ieg (= Bocksfuß)
Geschweifter Fuß an englischen Möbeln.
Canape
Deutsche Schreibweise: »Kanapee«. Breites Sitzmöbel mit Rückenlehne und offenen oder geschlossenen Seitenlehnen. Seit der 2. Hälfte des 17. Jhs. in Frankreich und Deutschland .
Cartapesta
Vortäuschen von Schnitzerei durch Reliefauflagen aus Papiermache.
Cartonnier (serre-papier)
Gestell mit Schubladen für Schreib¬gerät, das meist auf den Schreibtisch aufgesetzt wurde (IS.Jh.).
Cartosina- Technik
Zusammenfügen getönter Bein- und Ebenholzplättchen zu geometrischen Ziermustern. Besonders in der Renaissance und vorwiegend in Italien beliebt.
Cassapanca
Italienische Truhenbank mit Seitenlehnen und überhöhter Rückwand, nach unten eingezogener Truhenkasten. Ende des I 5. Jhs. aus der Kombination von Truhe mit Thronsitz entstanden. Im I6. Jh. edelstes Möbel der ital. Renaissance. Ih¬rem Umriß nach entsprach sie formlich dem späteren Sofa.
Cassone
Italienische Prunk- oder Brauttruhe, die im I4. Jh. mit vergoldeten Stuckreliefs, im I 5. Jh. mit Bemalung und im I6.Jh. mit Architekturgliederung vorkommt. Um I600 erhält der Cassone barocke Formen.
Causeuse
Von frz. causer = plaudern. Kleines Sofa oder breite Bergere, in der zwei Personen Platz haben.
Chair-maker
Einfacher englischer Möbelschreiner.
Chaiselongue
Aus dem Stuhl durch Verlängerung der Sitzflä¬che entstandenes Ruhebett
Chiffonniere
Pfeilerkommode. Schmales, hohes Möbel des 18. Jhs. mit bis zu zwölf Schubladen. Es stand meist vor Pfeilern zwischen Fenstern.
Page:  « Prev 1 2 3 4 5... Next »
Glossary 2.5 is technology by Guru PHP
   
Free template 'Feel Free' by [ Anch ] Gorsk.net Studio. Please, don't remove this hidden copyleft!
Seitwert PageRank Verifizierung antikpool.de Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits Antikpool.de E-Mail Antiquitten Top
50